IMPRESSUM


Diese Seite einem Freund per E-Mail empfehlen.

Historische Stadtspaziergänge


Verteilung auf die verschiedenen Spaziergänge ab 14:00 Uhr. Helfer stehen mit Hinweisschildern bereit. Die Spaziergänge dauern zwischen 90 und 120 Minuten. Im Anschluss gehen die Gruppen auf Wunsch entweder in den Tonfink, Gr. Burgstraße 46, oder in ein reserviertes Café, das in der Nähe der letzten Station liegt.

karte2017.jpg

anklicken für Detailansicht


I

GEDENKEN. ORTE DER MAHNUNG

  • Lübecker Märtyrer
    Propsteikirche/Parade, Propst Christoph Giering, Martina Altenburg
  • Gedenktafel Verf. Homosexueller
    Haus der Kulturen/ Parade, Christian Till für den Lübecker CSD
  • Gestapozellen
    Zeughaus, Dr. Wolfgang Muth
  • Bücherverbrennung/Sport Nazizeit
    Buniamshof, Wolfgang Piest, Peter Müller, Dr. Wolfgang Muth

Abschluss in der Alten Mühle


II

MENSCHEN UND VERFOLGUNG.
RECHT UND UNRECHT IN LÜBECK

  • Gustav Radbruch. Ein großer Jurist
    Geburtshaus, Fleischhauerstr. 39, Jan Lindenau
  • Theodor Eschenburg. Ein neuer Streitfall.
    Katharineum, Königstr. 27–31, Thomas Schmittinger
  • Die Lübecker Märtyrer
    Altes Landgericht, Burgstr., Jochen Proske
  • Suzanne Masson. Widerstandskämpferin
    Burgtor, Dr. Ingaburgh Klatt
  • Gedenkstele Cap Arcona. Todesmarsch
    Gustav-Radbruch-Platz, Dr. Hansjörg Fürniß
  • Erik M. Warburg. Ein Wohltäter für Lübeck.
    Terrasse über Hansemusum, Christian P. Schlichte

Abschluss im Tonfink, Gr. Burgstr. 46


III

KUNST UND ERINNERUNG

  • Hans Blumenberg
    Geburtshaus, Hüxstr. 17, Marco Mauerer
  • Erich Mühsam
    Löwenapotheke, Königstr., Lienhard Böhning
  • Bennata Otten und Meta Corssen. Zwei Bibliothekarinnen
    Lesesaal, Hundestr. 5, Andrea Mielke
  • Wertvolle Buchbestände. Auslagerung und Rückkehr
    Scharbausaal, Hundestr. 5, Stefan Funk
  • Erworben 1942 im Kunsthandel. Provenienzforschung
    Behnhaus, Königstr. 9, Dr. Alexander Bastek
  • Axel Werner Kühl. Ein Pastor in schwieriger Zeit
    St. Jakobi, Pröpstin Petra Kallies
  • Die Bibliothek der Schillerstiftung im Dritten Reich
    Die Gemeinnützige, Königstr. 5, Dr. Manfred Eickhölter

Abschluss im Tonfink, Gr. Burgstr. 46


IV

DIE FOLGEN DER MACHTÜBERTRAGUNG

  • Warum Hitler nicht nach Lübeck kam
    Marktplatz, Rathaus, Audienzsaal, Dr. Jan Lokers
  • Fanny und Daniel Salomon
    Stolpersteine, Wahmstr. 42, Antje Peters-Hirt
  • Vertreibung/Ermordung von 615 Psychiatriepatienten
    Vorwerker Diakonie, Wahmstr. 60, Dr. Peter Delius
  • Familie Beutel
    Stolpersteine, Hüxstr. 110, Antje Peters-Hirt
  • Die Neonobjekte von Hanna Jäger/Zitate Willy Brandts
    Johanneum, Toreingang, Dr. Susanne Timm
  • Familie Selmanson
    Stolpersteine, Bei St. Johannis 4, Antje Peters-Hirt
  • Lübecker Volksbote/Dr. Leber
    Dr.-Julius-Leber-Str., Reinhold Hiller
  • Die Reformierte Kirche in der Nazizeit
    Evangelisch- Reformierte Kirche, Königstr. 18, Imke Akkermann-Dorn
  • Die Gemeinnützige im Krieg
    Die Gemeinnützige, Königstr. 5, Antje Peters-Hirt

Abschluss im Tonfink, Gr. Burgstr. 46


V

VERTREIBUNG UND ERMORDUNG

  • Familien Emmering, Lissauer und Rosenstein
    Stolpersteine, Schildstr. 5, Matthias Isecke-Vogelsang
  • Das verdrängte Fremde
    St. Aegidien, Thomas Baltrock
  • Franziska Sussmann und Frieda Bär
    Stolpersteine, St.-Annen-Str. 7, Matthias Isecke-Vogelsang
  • Synagoge. Geschichte und Umbau
    St.-Annen-Str. 11, Nadine Garling, Thomas Schröder-Berkenthien
  • Museum für Kunst-Kulturgesch. 1934. Ein Heimatmuseum?
    St.-Annen-Museum, Steffi Grapenthin
  • Arnold Brecht. Die letzte freie Rede
    Geburtshaus, Musterbahn 1, Hans-Joachim Tessmer
  • Gotthilft von Studnitz. Von Halle nach Lübeck
    MNU, Musterbahn 8, Dr. Susanne Füting

Abschluss im Walbaum-Café, MNU


VI

WORT, BILD, THEATER UND MUSIK

  • Die Zerstörung des Buddenbrookhauses
    Buddenbrookhaus, Mengstr., Heide Aumann
  • Theater Lübeck in brauner Zeit
    Theater Lübeck, Beckergrube 16, Knut Winkmann
  • Das interkulturelle Würfelspiel. In mir ist eine andere Welt.
    Theater Lübeck, Beckergrube 16, Knut Winkmann
  • Verschiede Ansichten: Böll und Grass im Krieg
    Günter-Grass-Haus, Glockengießerstr. 21, Kathrin Rädel
  • Kolossale Köpfe. Ehrendenkmäler von Fritz Behn
    St. Jakobi, Dr. Jan Zimmermann
  • Das Ende des Carl Georg Heise in Lübeck
    Overbeck-Gesellschaft, Königstr. 9–11, Dr. Oliver Zybok

Abschluss im Tonfink, Gr. Burgstr. 46


VII

INFORMIEREN UND AUFKLÄREN

  • Adolf Ehrtmann
    Rathaus, Kleine Börse, Breite Str., Volker Kaske
  • Puppenspiel in der NS-Zeit
    Figurentheater Lübeck, Kolk 20–22, Dr. Antonia Napp, Silke Technau, Stephan Schlafke
  • St. Petri zwischen Zerstörung und Wiederaufbau
    St. Petri Kirchhof 1–3, Bernd Leinert, Bauhütte
  • Ruth & Nathan Cohn
    Stolpersteine, Mühlenstr. 51, Dr. Peter Calais
  • Palmarum 1942
    Dom, Mühlendamm 2–6, Martin Klatt
  • Die OzD an Palmarum 1942
    OzD, Domkirchhof 1–3, Hauke Wegner und SchülerInnen der OzD

Abschluss im Walbaum-Café, MNU


VIII

BAUEN UND ZERSTÖRUNG

Verschiedene Stadtgänge in Zusammenarbeit mit dem ArchitekturForum Lübeck Dr. Volker Zahn, Klaus Brendle Angeboten werden Stadtgänge, die u. a. zu folgenden Orten führen:

  • Rathaus Arkaden – bereinigte Spuren
  • Wiederaufbauarchitektur – Fortsetzung des Alten oder Neubeginn?
  • Zerstörung und Kriegsspuren im heutigen Stadtbild.
  • Bunker im historisierenden Gewand.
  • „Auslichtung“ – behutsame Altstadtsanierung in den 30ern.
  • St. Marien – Befragung einer Gedenkstätte?

Abschluss im Tonfink, Gr. Burgstr. 46


IX

STOLPERSTEINRUNDGANG
ST. LORENZ-NORD

Heidemarie Kugler-Weiemann und Christian Rathmer Der diesjährige Rundgang führt zu verschiedenen Stolpersteinen im Stadtteil St. Lorenz-Nord.

  • Sie erinnern an jüdische Familien wie die Isaaks in der
  • Schwartauer Allee und die Prenskis in der Adlerstraße
  • sowie an politisch verfolgte Sozialdemokraten und Kommunisten.

Abschluss im Café Lorenz, Steinrader Weg 18


X

ANTIRASSISTISCHER UND FLÜCHTLINGSSOLIDARISCHER STADTRUNDGANG

Elisabeth Hartmann-Runge und Maria Brinkmann – in Zusammenarbeit mit dem Bündnis „Wir können sie stoppen“

  • Kirchenasyl Jakobikirche,
    Jakobikirchof 3
  • Flüchtlingsheim, Brandanschlag 1996
    Gedenkstein Hafenstr. 52
  • Solidarität mit Flüchtlingen Flüchtlingscafé,
    Medibüro
  • Antifaschistischer Wiederstand in Lübeck,

Abschluss im Treibsand